Wie ich in Andalusien mit dem Mietwagen mein Ziel erreiche

Navi oder Smartphone

Mietwagen mit Navi und weitere Alternativen

Urlaub mit dem Auto, ob nun im eigenen oder im Mietwagen, gab es schon vor GPS und Navigationsgeräten. Damals gab es noch, die jüngeren werden das nicht mehr kennen, den guten alten Strassenatlas oder die Strassenkarte. Doch damit ist der Stress vorprogrammiert: Der/die Beifahrer/in, die nicht weiß, wo auf der Karte oben oder unten ist und der Fahrer, der nicht nach dem Weg fragen will oder kann, mangels Sprachkenntnisse.

Navigationsgeräte in Mietwagen

Da haben wir es heute leichter, denn es gibt Navigationsgeräte und viele von Euch haben eines im eigenen Fahrzeug. Nur wie sieht es im Urlaub mit dem Mietwagen aus. Dort gibt es, zumindest in den Wagenklassen, die ich anzumieten pflege, keine fest eingebauten Navis. Man kann diese jedoch, sofern verfügbar, dazu mieten. Kostenpunkt: ca. 11.- – 12.- € / Tag. Meist gibt es einen Maximalpreis von ca. 90.- € pro Anmietung. Für 12.- € bekomme ich in Andalusien schon ein gutes 3-Gänge-Mittagsmenü mit extra Nachtisch. Wer also ein tragbares Navi zu Haus hat, sollte dieses unbedingt mit in den Urlaub nehmen.

Das Smartphone als Navi

Der Nachteil beim eigenen Tom-Tom und Co. ist, dass ich ebenfalls eine Halterung mitbringen und das Gerät bei jedem Stop, bei dem ich den Wagen verlasse (und sei es nur für 5 Minuten!) abmontieren und verstecken muss. Aber es gibt noch weitere Alternativen.

Seit dem ich ein Smartphone besitze, verwende ich nur noch dieses als Navi. Der große Vorteil der Handy-Navigation ist, dass ich diese auch verfügbar haben, wenn ich zu Fuß in einer fremden Stadt unterwegs bin. Zudem sind die Karten immer aktuell. Ich persönlich nutze die Navigation von Google Maps. Allerdings habe ich auch noch keine andere getestet (vielleicht hat der Ein oder Andere ja einen Tipp).

Der Nachteil von Google Maps ist, dass man hierfür Datenverbindung benötige und die kann im Ausland immer noch, je nach Vertragskonditionen, recht teuer werden.  Es gilt abzuwägen, ob man bei seinem Anbieter ein Urlaubs-Datenpaket bucht oder ob es günstiger kommt, für Spanien eine Prepaid-Karte mit Datenvolumen zu kaufen. Diese bekommt man direkt am Airport Malaga für ca. 10 .- € mit 1 GB Datenvolumen.

Der Vorteil einer Prepaid-Karte ist, dass man im Ausland gleichzeitig noch günstig telefonieren kann. Für einen Kurzurlaub reicht sicher das Auslandsdatenpaket des heimischen Anbieters. Bei einem Aufenthalt ab über eine Woche wird die Prepaid-Karte interessant.

Es geht aber auch ohne Datenverbindung. Dafür gibt es Apps mit sogenannten Offline-Karten, die man sich im W-Lan vom Hotel oder zuhause für die jeweilige Region herunter laden und speichern kann (einfach “Offline Karten” als Suchbegriff in der Suchmaschine eingeben). Bei Google Maps kann man zwar Kartenausschnitte offline verfügbar machen, nur leider nicht für Spanien.

Nutzung des Smartphones als Navi

Damit ich mein Smartphone als Navi bequem in jedem Auto nutzen kann, benötige ich noch ein paar weitere Utensilien.

usb stecker

(USB)Ladekabel: Bei der Navigation mit dem Handy ist die gesamte Zeit über der Bildschirm angeschaltet. Wenn ich dann auch noch die Sprachführung aktiviere, ist schnell der Akku leer. Deswegen benötige ich eine USB-Ladekabel und den entsprechenden Stecker für den Zigarettenanzünder. Meiner hat zwei Anschlüsse, einmal mit 1000 mA Output (für das Handy) und einmal mit 2000 mA (für Tablett oder Kamera).

Haftpad

Befestigung: Ich habe mich für ein Haftpad entschieden. Dieses ist unauffällig, universal einsetzbar, für jede Handygröße geeignet und es kann fast überall angebracht werden. Das Pad ist einfach ablösbar und wiederverwendbar, so oft wie man möchte und hinterlässt keine Klebespuren (beides z.B. bei Amazon erhältlich).

Zusammengefasst

Die Navigation im Ausland von Stadt zu Stadt geht meist problemlos ohne Navi. Problematisch wird es, wenn man sein Hotel im Stadtzentrum ansteuern möchte. Da ist ein Navi von großem Vorteil. Wer mit einem Mietwagen in Ausland unterwegs ist, hat die Möglichkeit, ein Navi zu mieten oder, wem das zu teuer ist, sein eigenes tragbares Navi mitzubringen oder sein Smartphone als solches zu nutzen.


Was benutzt Ihr als Navi im Mietwagen?


—————-


Ich freue mich über Eure Kommentare, Fragen, Tipps und Anregungen!


Jürgen

Jürgen

Fotograf bei juhe59foto
Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.