Gastbeitrag: III Festival Internacional de Música Barroca

Es ist weit entfernt vom hektischen Tempo des Stadtlebens, und die perfekte Kulisse für ein einzigartiges Barockmusikfestival. Jedes Jahr im August treffen sich einige der größten Namen der klassischen Musik-Szene in Zahara de los Atunes, im Herzen des kleinen Küstendorfes, berühmt für seinen Blauflossen-Thunfisch, um dort für drei Nächte Barockkonzerte zu geben. Das Festival gehört mittlerweile zum Kulturkalender wie das Thunfisch-Tapas-Festival im Mai und ist ein Favorit bei Einheimischen sowie Besuchern, die das erschwingliche Weltklassekonzert in der intimen Kirche sehr schätzen.

Es ist wahrscheinlicher David Juritzs Aufführung von Vivaldis Vier Jahreszeiten in der Londoner Royal Albert Hall oder in einem der anderen zahlreichen großen Konzertsäle Europas zu erleben. Der international gefeierte Geiger, geboren in Südafrika, ist einer der besten Musiker der Welt. Doch in den letzten drei Jahren hat er seine Violine mit nach Zahara genommen, zum Rande Europas, wo er große internationale Auditorien gegen kleine und exklusive Konzerte getauscht hat. Dieses Jahr ist er wieder mit dabei!

Festival-Direktor Matt Coman ist seit 15 Jahren nicht nur das führende Licht der klassischen Musik-Szene der Provinz Cadiz, sondern auch der Gründer dieses Festivals das seit 2012 stattfindet.

Aber wie hat alles angefangen?

„Reiner ‚Glücksfall’“ sagt Matt. Anfang 2000 verliebte sich der Engländer in Spanien, bereiste das Land, immer Ausschau haltend nach neuen atemberaubenden Locations und Möglichkeiten ein neues Publikum anzusprechen. An einem Samstagabend, nach einem Tag am Strand mit seiner Familie, entdeckte Matt die historische Kirche der Nuestra Senora del Carmen in Zahara de los Atunes. Er erkannte sofort das Potenzial dieses einzigartigen Orts und setzte sich bald mit Pfarrer Antolin in Kontakt. Die beiden verstanden sich sofort sehr gut, da sich herausstellte, dass Antolin in Madrid Musik und Komposition studiert hatte, bevor er Priester wurde. Antolin hat eine große Rolle in der Entwicklung des Festivals gespielt. „Barock hat eine bedeutende Rolle in der Geschichte Spaniens und seine Einflüsse sind in den umliegenden Städten und Dörfern immer noch zu finden“, sagt Matt. „Der Schwerpunkt Barock des Festivals ist also eine perfekte Ergänzung zur Architektur und reichen Kultur der Stadt. Und Zaharas schöne Kirche hat eine ganz besondere Akustik die Musiker und Publikum inspiriert.“ Künstler werden von dieser Performance-Arena magisch angezogen, und total unterschiedliche Menschen bekommen die Chance deren Musik in einer spektakulären Umgebung zu genießen. In diesem Sommer wird das Publikum richtig verwöhnt, mit Auszügen aus den beliebten Vier Jahreszeiten von Vivaldi und dem Pachelbel’s Canon von Bach, die „Götter“ der klassischen Musik, die für ihre hohe Energie und Extravaganz bekannt sind. Und Händels Arien, sanft und lyrisch, verschönert mit Gesang vom preisgekrönten internationalen Sopran Rowan Pierce. „In diesem 400 Jubiläumsjahr geht unser Tribut an Cervantes mit Telemanns Don Quixote Suite“, so Matt. „Wir wollen, dass jedes Konzert seine eigene Identität und Stimmung hat. Die Kirche wird jedes Jahr von Hunderten von Kerzen beleuchtet, das Publikum findet es beeindruckend“.

Matt hat entdeckt, dass klassische Musik perfekt zu dieser ruhigen Ecke von Spanien passt, wo sich das Leben in einem langsameren Tempo bewegt. „Zahara ist ein ganz romantischer und geheimnisvoller Ort“, sagt er. Kein Wunder, dass das Festival schnell zum Klassiker geworden ist. The Soloists of London spielen um 21.45 Uhr am 10., 11., 12. August in der Kirche in Zahara de los Atunes. Weitere Informationen unter www.soloistsoflondon.com. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es weitere Konzerte um 21.30 Uhr am 8. & 9. August in Nuestra Senora de Europa, Novo Sancti Petri, Chiclana. Vorverkauf an der Kirche. Für mehr info Matt Coman +34 617 276 161.

Jürgen

Jürgen

Fotograf bei juhe59foto
Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.