Naturfotografie in der Dehesa de Abajo

Vogelbeobachtung im Naturpark Doñana

Die Dehesa de Abajo

Die Dehesa de Abajo liegt in La Puebla del Río (Sevilla) in Richtung El Rocío und dem Naturpark Doñana. Das 617 ha große Naturreservat mit seinen Lagunen, Kanälen und Reisfeldern lässt sich wunderbar zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd erkunden. Die reichhaltige Flora und Fauna dort ist einzigartig und vor allem im Zeitraum zwischen Februar und Mai besonders vielfältig. Nirgends sonst findet man so viele Vogelarten auf einem Fleck.

Naturfotografie in der Dehesa de Abajo

Bei der Lagune gibt es zwei Unterstände für die Vogelbeobachtung. Zu sehen gibt es dort u.a. Flamingos, Störche, Kierckenten, Blässhuhner, Zwergtaucher und viele andere (für die ich keine Übersetzung aus dem Spanischen gefunden habe).

In der Zone der Pinien und Weiden, wo auch Pferde und Rinder weiden, sieht man nicht selten Adler, Schwarzmilane, Rotmilane, Zwergadler, Mäusebussarde und Fischadler. Bei den wilden Olivenbäumen finden wir die größte Weißstorch-Kolonie Spaniens.

Auf unserem Streifzug durch das Naturreservat können wir auch, wenn auch nicht zu allen Tageszeiten, Füchse, Dachse und Ginsterkatzen sichten. Mehr und mehr breitet sich auch wieder der Iberische Luchs in der Dehesa aus. Dieses scheue Tier ist allerdings eher selten anzutreffen.

Voraussetzung ist natürlich ein Teleobjektiv mit entsprechender Brennweite. Bei meinem Besuch waren ca. 4.000 Flamingos in der Lagune (laut dem Vogelkundler im Besucherzentrum). Für mein Teleobjektiv mit (umgerechnet) 300 mm Brennweite waren die Flamingos allerdings nicht nahe genug am Rand der Lagune. Antonio, mein Begleiter, hatte mit seinen 800 mm da schon andere Möglichkeiten.

Das Restaurant in der Dehesa de Abajo

Dem Besucherzentrum ist ein Restaurant angeschlossen, in dem man vorzüglich und günstig essen kann. Ich empfehle den Arroz con Pato, ein Reisgericht mit Wildente.

Mein Fazit

Die Dehesa de Abajo ist zweifelsohne ein lohnendes Ausflugsziel für Naturfotografen. Sie ist leicht zugänglich und man benötigt keine Genehmigung. Wie oben schon erwähnt, sollte man über ein entsprechendes Teleobjektiv verfügen. Wenn die Lagune über einen ausreichenden Wasserstand verfügt, sind dort zahlreiche Flamingos anzutreffen. An den Wochenenden ist die Location ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Wer in Ruhe fotografieren möchte, sollte lieber unter der Woche kommen.

Dehesa de Abajo auf Facebook
Webseite

Jürgen

Jürgen

Fotograf bei juhe59foto
Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.