Die Markthalle von Málaga

Mercado Atarazanas

Andalusische Märkte

Mercado de Atarazanas

Mercado de Atarazanas

Andalusien-Reisende sollten mindestens einmal eine Markthalle besucht haben. Gerade die in den großen Städten sind interessant. Hier findet man frisches Obst und Gemüse, fangfrischen Fisch, Fleisch und Wurstwaren, Gewürze und Kräuter, … einfach alles, was so auf einem Markt feilgeboten wird.

Zentralmarkt Málaga Atarazanas

Ich habe kürzlich den Markt in Málaga besucht. Solch ein Besuch ist ein Erlebnis für alle Sinne: Die Augen werden verzaubert von der farbenfrohen Vielfalt an Obst und Gemüse, der Geruchssinn wird umschmeichelt von Gewürzen aus aller Herren Länder und bei den Fischständen höre ich belustigt den Fischhändlern zu, mit welchen Sprüchen sie lautstark die Kundschaft davon abhalten, beim Nachbarstand einzukaufen. Jeder hat den besten und frischsten Fisch. Gefeilscht wir hier übrigens nicht. Die Waren haben alle feste Preise und sind meist auch angeschrieben.

Markt Malaga

Der Markt von Málaga ist in drei Bereiche eingeteilt: Auf der rechten Seite die Obst- und Gemüsehändler, in der Mitte die Fischstände und links die Fleisch- und Wurstverkäufer. Im Gegensatz zu anderen Markthallen ist der Mercado Central de Atarazanas ein relativ neuer Markt und wurde erst ca. 1876-79 erbaut. Vorher waren an dieser Stelle unter anderem ein Militär-Krankenhaus und eine Kaserne.

Mercado Atarazanas Malaga

Das Eingangstor aus Marmor war einmal eines der 5 Stadttore, die unter dem maurischen König ABDERRAMÁN lll ano XIII errichtet wurden. Durch das Tor gelangte man von einer Schiffswerft der Nasriden in die Stadt.

Mercado de Malaga

Die beeindruckende Glasfront auf der hinteren Seite des Marktes kommt aus der Werkstatt der Brüder Atienza und stammt aus dem Jahr 1973.

Cafe-Bar Mercado Atarazanas

Cafe Bar AtarazanasIn den Markt geht man übrigens nicht nur zum Einkaufen, man kann hier auch sehr gut essen. Es gibt mittlerweile mehrere Stände, die Restaurants beherbergen. Da sie direkt an der „Quelle“ sitzen, werden hier nur frische Zutaten verarbeitet. Z.B. die Cafe-Bar Mercado Atarazanas (siehe auch Tapas Bars Malaga). Hier bekommt man die unterschiedlichsten Tapas mit fangfrischen Fisch, frittiert oder gebraten. Die Bar ist sehr beliebt, weswegen zu den Stoßzeiten immer ordentlich Betrieb herrscht und man sich beim Kellner mit Nachdruck bemerkbar machen muss. Gegessen wird im Stehen, denn die wenigen Barhocker sind meistens besetzt.

Der Markt befindet sich in der Calle Atarazanas, einer Parallelstraße der Alameda Principal.

Wart Ihr schon mal auf solch einem Markt? Ich freue mich über Eure Kommentare, Fragen, Tipps und Anregungen!

Hotels in Málaga

Booking.com

Jürgen

Jürgen

Fotograf bei juhe59foto
Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

4 Kommentare zu “Die Markthalle von Málaga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.