Die Restaurierung des Caminito del Rey

Der Caminito del Rey

Der Caminito del Rey bei El Chorro in der Gemeinde Álora ist vielen bekannt als der gefährlichste Klettersteig oder Wanderweg Europas. Fast jährlich stürzen hier Wagemutige in den Tod. Jetzt wird er restauriert und zu einem Wanderweg in gezähmter Form umgebaut. Aber eins nach dem anderen.

Die Geschichte

Desfiladero de los Gaitanes

Desfiladero de los Gaitanes

Der Caminito del Rey wurde Anfang des 20. Jahrhunderts (1901 – 1905) im Auftrag des Stromproduzenten Hidroeléctrica del Chorro gebaut. Als schmaler Weg von ca. 4 km Länge durchquert er in ca. 100 Meter Höhe die enge Schlucht Desfiladero de los Gaitanes. Er diente den Arbeitern als Zugang und Transportweg für die Baumaterialien des Staudammes Presa del Conde del Guadalhorce,  am anderen Ende der Schlucht.

Seinen emblematischen Namen bekam er aber erst 1921, als König Alfons XIII diesen Weg beschritt, um den fertiggestellten Staudamm einzuweihen. Seitdem heißt er im Volksmund “Der kleine Köingsweg” (Caminito del Rey). Nachdem der Weg nicht mehr benötigt und somit auch nicht mehr gewartet wurde, verschlechterte sich sein Zustand von Jahr zu Jahr. Teilstücke waren herunter gebrochen, es gab kein Geländer mehr und das gesamte Bauwerk mußte als baufällig erklärt werden. Von da ab hieß es: Betreten Verboten! Daran hatte sich natürlich kaum jemand gehalten. Im Gegenteil, der Caminito wurde zur Mutprobe für Wagemutige und Abenteuerlustige. Da immer wieder Kletterer in den Tod stürzten, hatte man schließlich den Einstieg abgerissen. Aber auch diese Maßnahme konnte die Kletterfreunde nicht wirklich abhalten.

caminito-desfiladeroJetzt wird der gefährlichste Wanderweg Europas endlich, wie schon vor Jahrzehnten versprochen, renoviert und neu gestaltet. Kein einfaches Unterfangen, denn hierzu bedarf es speziell ausgebildeter Arbeiter, die in Klettermontur, an Seilen hängend, die neuen Befestigungen an den Felswänden anbringen. Per Helikopter werden die Baumaterialien herbeigeschafft.

Doch die Bauarbeiten verlaufen planmäßig. Drei Viertel des Weges sind schon fertig und man rechnet mit der Wiedereröffnung im Januar oder Fabruar 2015. Und damit auch der neue Caminito wieder ein Caminito del Rey wird, hat man den Urenkel von Alfons XIII, König Felipe VI, bereits gebeten, er möge es seinem Ur-Opa nach 90 Jahren gleich tun und an der Einweihung teilnehmen. Eine Zusage gibt es bis jetzt noch nicht.

Bauarbeiten Caminito del Rey

Bauarbeiten am Caminito del Rey mit Klettermannschaften und Helikopter

Der neue Caminito del Rey

Mit der Wiederinbetriebnahme des Caminitos erhofft man sich auch einen Zuwachs an Touristen in der Region. Deshalb wird auch der Bahnhof von El Chorro aufgepeppt und zukünftig El Chorro-Caminito del Rey heißen. Auch die Straße vom Ort zum Einstieg wird neu gestaltet.

Der neue Caminito del Rey

Der neue Caminito del Rey besteht aus Holzdielen

Der neue Weg besteht aus Holzdielen. ist mit stählernen Aufhängungen im Fels fest verankert und verfügt über ein stabiles Geländer aus Maschendraht. Einige Stellen haben einen Glasboden, so dass man freie Sicht in die Schlucht und auf Teile des alten Pfades hat. Die ersten drei Monate nach Eröffnung wird man den Weg kostenfrei begehen können, danach soll die Begehung kostenplichtig werden. Ob es an beiden Enden einen Zugang geben wird, ist noch unklar.

Desfiladero de los Gaitanes

Ich freue mich jedenfalls, dass der Desfiladero de los Gaitanes, wie diese einzigartige Schlucht heißt, in Zukunft wieder von Jung und Alt besichtigt werden kann. Verantwortlich für die Entstehung der Schlucht ist der Río Guadalhorce, der sich wie eine Säge tiefer und tiefer in das Gestein gefressen hat. Die gesamte Region ist von großer ökologischer Bedeutung. Aufgrund ihrer Artenvielfalt wurde sie zu einem Vogelschutzgebiet erklärt. In den Felswänden und auf den umliegenden Gipfeln nisten u.a. Adler, Gänsegeier, Wanderfalken und Uhus. Auch finden wir dort mehrere Höhlen von geologischer und archäologischer Bedeutung.

Schlussbemerkung

Sicherlich werden einige dem alten Caminito nachweinen, doch ich bin mir sicher, auch der neue wird sich etwas von dem „Thrill“ bewahrt haben. Eins weiß ich gewiss: Den Besucher erwartet ein eindruckvolles Erlebnis in imposanter Naturkulisse.

Auf alle Fälle werde ich berichten, wenn ich meine erste Tour dorthin gemacht habe. Und natürlich werden wir auch Ausflüge dorthin organisieren.

Nachtrag (27.01.2015): Die Diputación de Málaga hat (zumindest auf ihrer Facebookseite) bekannt gegeben, dass der Caminito zu Ostern eröffnet wird. Es wird also Anfang April werden.

Nachtrag (25.02.2015): Der Caminito del Rey kann ab dem 28.03. begangen werden. Weitere Infos in diesem Beitrag.

Bei Fragen könnte Ihr gerne hier einen Kommentar posten.

Fotonachweis: Einige Fotos wurden mir vom Rathaus Alora zur Verfügung gestellt.

Jürgen

Jürgen

Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

5 Replies to “Die Restaurierung des Caminito del Rey”

  1. Scheliga

    Hallo,
    ich bin sehr verzweifelt, wir Fliegen am 18.04.2016 für eine Woche nach Malaga und wollen den Caminido del Ray auch machen aber wir kommen einfach nicht mit Reservierung weiter, so oft wir geschaut haben ist nie ein grünes feld frei, wir wissen schon nicht mehr was wir tun sollen.
    weis jemand von euch hilfe

    Antwort
    • Jürgen Author des Beitrags

      Es ist schwierig, momentan. Täglich können die Eintritte für April freigeschaltet werden. Ab April übernimmt eine private Firma den Betrieb und niemand weiß, wie dann die Buchungen ablaufen, nicht einmal die Angestellten. Wellcome to Andalucia 😉 Eventuell kann man in Zukunft die Eintritte direkt am Eingang kaufen, aber alles nur Spekulationen.

      LG Jürgen

      Antwort
    • Anja Nolte

      Hallo Scheliga ,
      wir haben gestern buchen können, auf der Seite ,,www.caminitodelrey.info“ muss man oben links die drei Balken anklicken und dann weiter unten unterhalb von Kontakt den grauen Balken: buchen Sie Ihre Reise ,dann kann man zu den Terminen kommen. Man sollte aber ein wenig Spanisch können und seine Kreditkarte in der Nähe haben.
      Viel Glück und gute Reise
      Anja

      Antwort
  2. Ralf

    Hallo Jürgen,
    ich bin eher zufällig über deine Seite „gestolpert“. Da jetzt unsere erste Andalusien-Tour im Mai ansteht, bin ich dankbar für die tollen Insider-Tipps.
    Der Caminito ist schon gebucht, ebenso wie das Hotel in Ardales.

    Weiterhin viel Spaß beim Reisen und Schreiben.
    LG
    Ralf

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.