Auf einen Dry Martini im Pez Espada

In den 1950er Jahren war Torremolinos ein unbedeutendes Fischerdorf und nur ein kleiner Vorort von Málaga. Die Errichtung des Hotel Pez Espada im Jahre 1959, damals das einzige stattliche Gebäude am Strand von Carihuela, unter all den kleinen Fischer-Hütten, war wie ein Paukenschlag, der die touristische Entwicklung der Mittelmeerküste Andalusiens einleitete. Die Marke Costa del Sol wurde geboren.

Kaum ein Gast, der heute das Hotel aufsucht, weiß um die glorreiche Vergangenheit des Hotels, noch “was ein Dry Martini ist” (Modegetränk der damaligen Zeit), beklagt sich ein Kellner von Frankie’s Café, einer der beiden Bars des Hotels.

Als trockener Shortdrink zählt der Dry Martini zu den Aperitifs und besteht in der Regel aus (viel) Gin oder Wodka und (wenig) Wermut. Er ist nicht mit der gleichnamigen Wermut-Marke der Firma Martini & Rossi zu verwechseln.

In den 1960er Jahren, als in Torremolinos ein elitärer Tourismus vorherrschte, gaben sich illustre Persönlichkeiten wie Anthony Quin, Frank Sinatra, Charlton Heston, Orson Welles, Brigitte Bardot, Elisabeth Taylor oder Ava Gadner, um nur einige zu nennen, die Tür in die Hand. Sie verbrachten hier ihre Ferien und feierten rauschende Feste. Eine (viel fotografierte) Foto-Galerie im Gang zur Hotelbar Mediterráneo zeugt von dieser glänzenden Vergangenheit, wo wir signierte Fotos u.a. von Sofia Loren, dem König Faruk von Ägypten oder dem jungen Prinzen Juan Carlos vorfinden.

Die wohl berühmteste Anekdote erzählt man sich von Frank Sinatra, der, damals in Mia Farrow verliebt, sich schon leicht angetrunken am hoteleigenen Pool mit einer kubanischen Schauspiel- und Modellschönheit vergnügte. Zu der Zeit wurde gerade der Film „Von Ryan’s Express“ bei El Chorro mit ihm in einer Hauptrolle gedreht. Um die Veröffentlichung komprimierender Fotos zu verhindern, zerschlug er einem Fotoreporter die Kamera, worauf hin er von der Polizei abgeführt wurde, eine Strafe von (damaligen) 25.000 Pesenten aufgebrummt bekam und des Landes verwiesen wurde. Sinatra schwor, dieses Land niemals mehr zu betreten. Und wieder zu Hause angekommen, schickte er ein Telegramm an den Generalisimo Franco, in dem er ihm seinen baldigen Tode wünschte (bravo Frankie).

Die goldene Epoche des Hotels ging bis zur Ölkrise von 1973. Danach gewann Marbella immer mehr an Bedeutung und Torremolinos verlor an Punkten. Von 1978 bis 1980 musste es wegen Zahlungsschwierigkeiten schließen und in den kommenden sechs Jahren wurde es nur zur Saison geöffnet. Seit 1986 gehört das Hotel zur MedPlaya Gruppe und öffnet wieder ganzjährig. Heute wird das Pez Espada von Francisco Núñez geleitet, der mit 14 Jahren dort als Page begann. Damals beschäftigte das Hotel 300 Angestellte, heute sind es um die 90.

Hotel Pez Espada
Avda. Salvador Allende, 11
29620 Torremolinos (Málaga)
+34 952 380 300

Hotel-Tipp


Hotel Pez Espada

Hotel Pez Espada Torremolinos

Hotel Pez Espada ab 112.- €
Das „Pez Espada“, das die perfekte Kombination aus entspannter Atmosphäre und persönlichem Service bietet, liegt direkt am Strand Carihuela von Torremolinos. Bis vor kurzem noch verrufen wegen des Massentourismus, bekommt Torremolinos langsam wieder Kultstatus. Preise und Verfügbarkeit prüfen.

 


Jürgen

Jürgen

Auf Entdeckungsreise in Andalusien - am liebsten mit meiner Kamera draussen in der Natur. Als Tour Guide organisiere ich private Ausflüge, Wanderungen und Fotoexkursíonen in vielen Regionen Andalusiens.
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.